Trinkhalle

Informationen und Broschüren rund um Bad Liebenzell erhalten Sie täglich in der Trinkhalle im Kurpark.

Öffnungszeiten

01. April – 31. Oktober

Täglich von

10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und

13:30 Uhr bis 17:00 Uhr

01. November bis 31. März

Täglich von

10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und

13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

(An verschiedenen Feiertagen bleibt die Trinkhalle geschlossen)

Paracelsus

Der berühmte Arzt und Naturforscher Paracelsus hielt sich im Jahre 1526 im Zeller Bad auf und befasste sich mit den Quellen. Er sagte von den Zeller Quellen
„…sie sind abgearbeiteten Leuten gut.“

Hier gehts zum Paracelsus-Theaterstück

Quellen

Auch der Mineralbrunnen Bad Liebenzell nutzt das Mineralwasser und füllt es direkt am Quellort ab. Folgende Quellen beliefern den Mineralbrunnen mit Mineralwasser:

• Heinrich Coerper Quelle
• Paracelsusquelle II
• BellAir-Quelle
• Bad Liebenzeller Quelle
• Paul-Sybillen-Quelle
• Steinbergquelle

Die Paracelsus-Quelle wird direkt in den Trinkbrunnen in der Trinkhalle geleitet, wo es frisch aus der Quelle  getrunken werden kann. Dieses Wasser kann zudem auch an den Trinkbrunnen in der Paracelsus-Therme genossen werden.

In Quellwasser baden

Die Paracelsus-Therme und Sauna Pinea in Bad Liebenzell sind ein großer Abnehmer des heilenden Wassers aus der Tiefe. Folgende Quellen beliefern die Therme mit Wasser:

• Zeller-Bad-Quelle
• Paul-Sybillen-Quelle
• Markgraf-Bernhard-Quelle
• Bad Liebenzeller Quelle
• Reuchlinquelle
• BellAir-Quelle
• Paracelsusquelle

Das Baden im Thermalwasser der Paracelsus-Therme weist viele Heilanzeigen auf:

• Rheumatische Erkrankungen
• Gefäßerkrankungen
• Bandscheibenschäden
• Erschöpfungszustände
• Störungen des veget. Formenkreises
• Frauenleiden
• Kreislaufstörungen

Eine Trinkhalle wie sie in Bad Liebenzell steht, das besitzt wahrlich nicht jede Stadt. Bei elf Thermalquellen kein Wunder. Bei dieser Geschichte zudem nicht. Bereits im 16. Jahrhundert fertigte der berühmte Arzt und Naturforscher Paracelsus Studien über das Zellerbad in Bad Liebenzell an. Die Stadt selbst stieg dann erst in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts so richtig ein in das Bohren von Thermalquellen. Am Ende stehen die elf Thermalquellen. Ein kleines Wunder.

Die Trinkhalle gibt davon Zeugnis. Vor 40 Jahren erbaut, wurde dieses kleine architektonische Juwel im Jahr 2018 generalsaniert und dient heute als Zentrum für touristische Informationen und als Ausstellungs- und Verkaufsraum für die Kostbar- und Köstlichkeiten Bad Liebenzells und der Region nördlicher Schwarzwald. Allem voran natürlich die Thermalquellen: In der Trinkhalle kann das Wasser aus der berühmten Paracelsus-Quelle getrunken werden.

Die Trinkhalle selbst besticht durch ihre klare, lichtdurchflutete geometrische Form. Auch die Akustik in der Raummitte ist durchaus eine Erwähnung wert. Ein leises Wort wird raumfüllend. Das Sortiment der Kostbar- und Köstlichkeiten unterstützt diesen Eindruck klarer Schönheit. Einen besonderen Schwerpunkt bilden Produkte, die den Schwarzwald zum Gegenstand haben. Aber beileibe nicht nur.

Die Stadt Bad Liebenzell wird ebenso Gegenstand wie die Philosophie in Gestalt des SOPHI PARKS, der lediglich ein paar Schritte entfernt liegt. Reichhaltig wie die Stadt selbst, bildet das Sortiment der Trinkhalle die Region nördlicher Schwarzwald und die Wahrzeichen der Stadt so perfekt ab. Von regionalen Spirituosen bis zum lokalen Honig, vom sportlichen Radtrikot oder Rad- und Wanderkarten bis zur Seife aus dem Wasser der Thermalquelle, die die Haut bestmöglich pflegt und schützt. Postkarten dürfen natürlich nicht fehlen.

Mit all dem hat die neu gestaltete Trinkhalle das Zeug, ein wichtiger Kommunikationsort für touristische Anfragen – sie ist an sieben Tagen der Woche geöffnet – und eine starke Bühne für regionale und lokale Produkte zu werden. Die Optik jedenfalls stimmt. Der Inhalt ebenfalls.

Heilquellenplan

Inhaltsstoffe der"Großen Reuchlinquelle"

Kationen in mg/l Anionen in mg/l

Litium 1,8
Fluorid 2,4
Natrium 313
Chlorid 347
Kalium 18,9
Bromid 0,66
Ammonium < 0,05
Sulfat 50,2
Magnesium 7,3
Hydrogencarbonat 330
Calcium 40
Jodid < 0,01
Strontium 1,1
Nitrat 0,9
Barium 0,11
Hydrogenphosphat < 0,1
Mangan 0,02
Nitrit < 0,01
Eisen < 0,02
Carbonat < 0,1

Summe der gelösten Mineralstoffe:
1145 mg/l