Das Monbachtal

Die Monbachschlucht entstand vor rund 350.000 Jahren zwischen der Günz- und Mindeleiszeit, als sich die Nagold in den Buntsandstein des Monbachtals eingeschnitten hat. Gewaltige Wassermassen transportierten Geröll und Steine hierher und formten so die malerische Schlucht. Sie ist mit ihrem Oberlauf als Naturschutzgebiet „Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle“ geschützt, um ihre Natürlichkeit zu erhalten. So bleiben umgestürzte Bäume im Bachbett liegen und der Wanderer muss auf teils rutschigen Trittsteinen mehrmals die Seiten wechseln.

zum Monbachtal

Missionsmuseum

Fremde Kulturen begreifen – Leben neu sehen

Unter dem Motto „Fremde Kulturen begreifen – Leben neu sehen“ entführt unser Museum Erwachsene und Kinder nach Bangladesch, China, Japan, Papua-Neuguinea, Afrika und Mikronesien. Lebensecht werden Szenen aus dem Alltag in diesen Ländern dargestellt. Die ausgestellten Gegenstände stammen von Arbeitsfeldern der Liebenzeller Mission.

zur Website

SOPHI PARK

Am 1. und 2. Juli 2017 wurde der SOPHI PARK in Bad Liebenzell feierlich eröffnet.

Ein Spaziergang durch die Welt der Philosophie

Impressionen des Eröffnungswochenendes

"Alles, was wir in Worte fassen, können wir hinter uns lassen." Sokrates

Blumhardt-Museum

Blumhardt war von 1838 bis 1852 Pfarrer in Möttlingen. Er wurde bekannt durch verschiedene Gebetsheilungen, allen voran an Gottliebin Dittus, die er über zwei Jahre seelsorglich begleitete.

Zum Museum

Burg Liebenzell

Anfang des 12. Jh. wurde die Burg Liebenzell von den Grafen Eberstein zum Schutz ihrer Besitzungen an der Nagold erbaut. Der letzte von den Ebersteinern als Burgvogt eingesetzte Ritter, Ludwig von Liebenzell, überließ die Burg 1273 dem Deutsch-Ritter-Orden. Dieser verkaufte sie ein Jahr später an den Markgrafen Rudolf von Baden.

Zu Beginn des 16. Jh. verlegten die Markgrafen ihren Wohnsitz in die Stadt Bad Liebenzell. Die Burg verfiel mit Ausnahme des trutzigen Turmes und der Schildmauer.

Bis 1953 war die Burg Liebenzell eine Ruine. Seit mehreren Jahrzehnten ist die Idee des Gründers des Internationalen Forum Burg Liebenzell Mag. Dr. H.c. Gustav-Adolf Gedat, einen Ort der internationalen Begegnung zu schaffen, verwirklicht. Jugendliche aus aller Welt halfen mit, die Burg wieder aufzubauen. Ein Jahr später waren die Tagungs- und Schlafräume bezugsfertig.

Heute können Sie die herrliche Aussicht auf die Stadt Bad Liebenzell genießen und sich im Café und Restaurant Burg Liebenzell mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Zudem kann der 34 m hohe Burgturm besichtigt oder die erholsame Umgebung genossen werden.

Waldhufendorf Beinberg

Erleben Sie, wie ein Waldhufendorf entsteht, und sie wissen, was ein Waldhufendorf ist!

Zu den Siedlern

Wassermuseum

Das 2016 gegründete Wassermuseum Maisenbacher Sägmühle oberhalb Bad Liebenzells, das vom gleichnamigen Trägerverein betrieben wird, behandelt in seiner Dauerausstellung und einem Jahresprogramm wissenschaftliche, kulturelle, künstlerische, ästhetische, ökologische, wirtschaftliche, politische und viele weitere Gesichtspunkte des Themas Wasser.

Führungen

Apothekergarten

Als Naturschutzverband hat der Schwarzwaldverein auch die Aufgabe, der Bevölkerung die große Bedeutung der heimischen Heilkräuter nahezubringen.
Die Ortsgruppe Bad Liebenzell hat die Trägerschaft des Apothekergartens im Kurpark in diesem Sinne übernommen und zusammen mit der Freizeit und Tourismus Bad Liebenzell GmbH und Stadtverwaltung, privaten Spendern und Sponsoren aus dem Pharmabereich die großzügige Anlage errichtet. Freiwillige Helfer aus den eigenen Reihen und dem Paracelsus – Krankenhaus haben in vielen Arbeitseinsätzen eine neue Attraktion in der Kurstadt geschaffen und den Lehrgarten am 8. Juli 2000 der Öffentlichkeit übergeben.

Führungen

Planetenweg

Der Planetenweg stellt ein Modell unserer allmächtigsten Umgebung im Weltall – dem Sonnensystem – dar.
Zum Verständnis der Mond-, Merkur- und Venusphasen ist es wichtig zu wissen, dass nur die der Sonne zugewandten Hälften der Planeten und des Mondes beleuchtet sind. Diese wurden demnach auch entsprechend des realen Aussehens farblich gestaltet. Im Gegensatz zu diesen farbigen Planetenhalbkugeln auf denen Tag herrscht, ist es auf den schwarzen Hälften Nacht.

Erfahren Sie mehr über die Planeten im Bad Liebenzeller Kurpark